Mein Kind raucht!

Was tun...

Augen nicht verschliessen, Konsum ansprechen

  • Wie viel raucht mein Kind?
  • Wann raucht es? (z.B. mit Freunden, bei Stress, im Ausgang)
  • Was sind seine Motive?
  • Werbung hinterfragen
  • Gruppendruck ansprechen
  • Entspannungsmöglichkeiten aufzeigen
  • Bewusste Ernährung thematisieren (Gewichtskontrolle bei Mädchen)
  • Eigenes Konsumverhalten ansprechen


Abmachungen treffen - mit dem Kind nicht gegen das Kind

  • Wie viel soll höchstens oder darf pro Tag geraucht werden?
  • Wann und wo soll nicht geraucht werden?
  • Belohnen, wenn Abmachungen eingehalten werden.


Grenzen setzen, Verzicht unterstützen

  • In unserem Haus/Wohnung darf nicht geraucht werden!
  • In der Schule darf nicht geraucht werden: LehrerInnen dabei unterstützen
  • Versuche einer rauchfreien Zeit (z.B. während Ferien, Lager)


Ausstieg ansprechen, Ausstiegshilfen anbieten

  • Gemeinsam mit Rauchen aufhören
  • Meilensteine im Leben nutzen, um mit Rauchen aufzuhören (z.B. neue Wohnung, neueR FreundIn, Krankheit, neues Jahr)
  • Ausstiegshilfen anbieten: Kurse, Bücher, Beratung: Züri Rauchfrei 044 262 69 66
  • "Aufhören nach Mass", das Rauchstoppangebot für Jugendliche von Züri Rauchfrei

Lden Sie hier den Flyer herunter.


Weiterführende Literatur:

Herbert Beckmann, Susanne Mechnich: Kinder vor dem Rauchen schützen;
Fischer Taschenbuch Verlag, Frankfurt 2001; ISBN 3-596-14716-6