Rauchstoppangebote für Jugendliche

"Aufhören nach Mass" – Gruppenprogramm und Einzelkurse für Jugendliche

Angebot

Es gibt drei Möglichkeiten:

  • Einzelberatung
  • Kleine Gruppe zusammen mit Freundinnen/Freunden (bis max. 3 Jugendliche)
  • Gruppenkurs (5 bis 9 Jugendliche). Das Angebot ist für Schulen kostenlos.

Die Kurse verfolgen die Inhalte und das Ziel, gemeinsam

  • den Rauchgewohnheiten auf die Spur zu kommen.
  • das Verhaltensmuster zu begreifen und zu verändern.
  • den Rauchstopp gut vorzubereiten und aufzuhören.
  • den Umgang mit schwierigen Situationen in der Zeit nach dem Rauchstopp zu lernen.

Wer kann teilnehmen?
Schülerinnen und Schüler zwischen 15 und 19 Jahren, die mit dem Rauchen aufhören möchten.

Dauer

6 Treffen jeweils 45-90 Minuten, je nachdem, ob das Einzel- oder Gruppenprogramm gefragt ist.

Leitung

Eine speziell geschulte TrainerIn aus der Beratung oder Jugendarbeit.

Wie können Lehrpersonen, Schulsozialarbeitende oder Schulleitungen das Gruppenprogramm buchen?

  1. Sie können rauchende Jugendliche an Ihrer Schule, die ans Aufhören denken, ansprechen und auf das Angebot hinweisen. Zur Information können Sie den Flyer zu Hilfe nehmen.
  2. Sobald 5 rauchende Jugendliche interessiert und bereit für das Gruppenprogramm sind, senden Sie das ausgefüllte Anmeldeformular an Züri Rauchfrei oder rufen Sie uns an. Das Angebot ist kostenlos.
  3. Wir kontaktieren Sie nach dem Empfang des Anmeldeformulars und vereinbaren die Kurstermine (innerhalb von maximal 6 Wochen).
  4. Sie benachrichtigen die Interessenten und Interessentinnen über Zeit und Ort der Kursdurchführung.
  5. Die Kursleitung führt den Kurs, wenn möglich, an Ihrer Schule durch. Eine Ansprechperson, ein geeigneter Raum sowie ein Flipchart werden dabei von Ihnen zur Verfügung gestellt.

Interessierte Jugendliche können sich auch direkt anmelden, eine Anmeldung ausdrucken und an Züri Rauchfrei einsenden oder faxen.

Bisherige Erfahrungen

Mit dem Pilotprojekt "Fit to Quit: Rauchstopp-Hilfen für Jugendliche" wollte Züri Rauchfrei in den Jahren 2007 - 2009 spezifische Hilfestellungen für aufhörwillige Jugendliche erproben (Broschüre, Internetprogramm, Rauchstopp-Kurse für Einzelne oder Gruppen), den Bekanntheitsgrad dieser Rauchstoppangebote erhöhen und untersuchen, ob und wie man die Nachfrage nach solchen Angeboten steigern kann.

Das Programm wurde mit rund 100 rauchenden Jugendlichen aus Sekundar-, Berufswahl-, Berufsschulen und Gymnasien umgesetzt. An diesen Kursen nahmen mehr Mädchen als Jungen teil, insgesamt lag das Durchschnittsalter bei 16 Jahren und der Konsum zwischen 2 und 30 Zigaretten täglich, wobei die häufigste Angabe bei 20 lag. Die Auswertung ergab eine hohe Zufriedenheit mit dem Kurs (7.9 von 10 Punkten) und den Kursleitungen (9.1/10). Die Halterate betrug 77.6%, wobei eine deutliche Verbesserung vom ersten Jahr der Durchführung gegenüber den letzten beiden zu verzeichnen ist. 29% der SchülerInnen, die bis zum Schluss teilgenommen haben (N = 59), gaben an, mit dem Rauchen aufgehört zu haben, 69% rauchen weniger, 2% gleich viel.

Sind Sie interessiert? Schicke Sie uns doch bitte ein E-Mail: info@zurismokefree.ch