Zielsetzung und Aufgaben

Der Verein „Züri Rauchfrei“ wurde 1993 in der Absicht gegründet, ein Kompetenzzentrum für Tabakprävention im Kanton Zürich aufzubauen. Die Krebsliga Zürich, Lunge Zürich, der Apothekerverband, die Ärztegesellschaft, RADIX, das Institut für Sozial- und Präventivmedizin der Universität Zürich, sowie die Städte Zürich und Winterthur tragen als Mitgliedorganisationen noch heute den Verein.
Nachdem 1994 die Geschäftsstelle mit einer 70%-Stelle eröffnet wurde, ist die Fachstelle laufend gewachsen. Zurzeit arbeiten drei Personen mit zusammen 150 Stellenprozenten.
    
In Anlehnung an die Ziele der Weltgesundheitsorganisation und des Schweizer Bundesamtes für Gesundheit ist die Zielsetzung in den Vereinsstatuten von Züri Rauchfrei wie folgt umschrieben:

  1. Dem Einstieg ins Rauchen vorbeugen
  2. Beim Aufhören mit Rauchen helfen
  3. Den Schutz nichtrauchender Personen verbessern
  4. Suchtprävention und allgemeine Gesundheitsförderung unterstützen

Die Organisationsform und Struktur des Vereins ist in den Statuten festgelegt.